IL KINO Berlin

Great movies in small cinema and cosy bar

Ana, mon amour (OmU + OmeU) ab 24.08

Drama by Călin Peter Netzer - 127 mins - Romania, Germany, France , 2016
OmU and OmeU - Romanian/Russian with German/English subtitles (check program for language of screening)

English

Toma and Ana meet at university. A love affair begins that is full of hopes and dreams and suffused by the feeling that each needs the other in equal measure. Ana has a complicated family background and suffers from severe panic attacks. Middle-class Toma is as shocked as he is fascinated by the deep well of despair he encounters in his beloved.

Toma gives Ana his complete support and takes her to see a string of doctors. At the same time the two begin to isolate themselves from their families and friends. Ana’s weakness appears to make Toma stronger. When she falls pregnant, Ana embarks on a therapy based on analytical psychoanalysis from which she emerges a stronger person. But then Toma’s world begins to topple ...

Călin Peter Netzer’s film blends romantic drama with a study of mental illness and how it is overcome. Unfolding like a complex puzzle structured around Toma’s psychoanalytical sessions, the narrative plunges into the past in a series of sustained flashbacks. Scenes from a complex marriage that reveal numerous connections to the repressed depths and taboos of Romanian society.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Deutsch

Toma und Ana lernen sich an der Universität kennen. Eine Liebe voller Hoffnungen und Träume beginnt, bestimmt von dem Gefühl, dass einer den anderen braucht. Ana stammt aus komplizierten Familienverhältnissen und leidet unter heftigen Panikattacken. Der gutbürgerlich aufgewachsene Toma ist von den Abgründen, die er bei seiner Liebsten entdeckt, ebenso schockiert wie fasziniert.

Während er Ana zur Seite steht und sie zu immer neuen Ärzten begleitet, isoliert sich das Paar zusehends von Familie und Freunden. Anas Schwäche scheint Toma Kraft zu geben. Als sie schwanger wird, beginnt Ana eine analytische Psychotherapie, aus der sie gestärkt hervorgeht. Nun beginnt der Boden unter Tomas Füßen zu schwanken ...

Călin Peter Netzer verbindet ein Liebesdrama mit der Studie einer Krankheit und ihrer Überwindung. In Form eines komplexen Puzzles, strukturiert durch psychoanalytische Sitzungen, denen sich Toma unterzieht, taucht die Erzählung in langen Rückblenden in die Vergangenheit ein. Szenen einer komplizierten Ehe, mit zahlreichen Verbindungslinien in verdrängte, tabuisierte Untiefen der rumänischen Gesellschaft.

Koudelka: Shooting Holy Land (OmeU) - w/director Q&A

Documentary by Gilad Baram
OmeU – English subtitles

Upcoming screenings with Q&A with director Gilad Baram:
Sunday August 13th
Sunday August 27th
Sunday September 10th (finissage screening)
(all at 20.00h)

Czech Photographer Josef Koudelka grew up behind the Iron Curtain and always wanted to know “what was on the other side”. Forty years after capturing the iconic images of the Soviet invasion of Prague in 1968, the legendary Magnum photographer arrives in Israel and Palestine. On first seeing the nine-meter-high wall built by Israel in the West Bank, Koudelka is deeply shaken and embarks on a four-year project in the region which will confront him once again with the harsh reality of violence and conflict.

Director Gilad Baram, Koudelka’s assistant at the time, follows him on his journey through the Holy Land from one enigmatic and visually spectacular location to another.

In each location – soon to become a new “Koudelka photo” – a new scene unfolds, gradually introducing us to Koudelka’s method of working and his perception of the world he is documenting as well as the people he encounters.

A fascinating dialogue emerges between Baram’s cinematography and Koudelka’s still photographs, as Baram places the photographer in his own breathtaking compositions.

The Party (OmU) ab 10.08

Comedy/society by Sally Potter · 71 mins · UK, 2017
OmU – English with German subtitles

English

Janet has just been appointed minister in the shadow cabinet – the crowning achievement of her political career. She and her husband Bill plan to celebrate this with a few close friends. The guests arrive at their home in London but the party takes an unexpected turn for the worse when Bill suddenly makes two explosive revelations that shock Janet and everyone present to the core. Love, friendships, political convictions and a whole way of life are now called into question. Underneath their cultivated liberal left-wing surface people are seething. Their dispute leads to the big guns being brought out – even in a literal sense.
For her eighth theatrical feature British director and screenwriter Sally Potter, who last took part in the Berlinale Competition with Rage in 2009, has invited a stellar cast to join her party. Beginning as a subtly witty comedy replete with sharp-tongued dialogue, the film later veers off into tragedy. When life can no longer be controlled by reason, people will fight tooth and nail to protect their seemingly stable existence.

Deutsch

Janet ist gerade zur Ministerin im Schattenkabinett ernannt worden – die Krönung ihrer politischen Laufbahn. Mit ihrem Mann Bill und ein paar engen Freunden soll das gefeiert werden. Die Gäste treffen in ihrem Londoner Haus ein, doch die Party nimmt einen anderen Verlauf als erwartet. Bill platzt mit gleich zwei explosiven Enthüllungen heraus, die nicht nur Janets Existenz in den Grundfesten erschüttern. Liebe, Freundschaften, politische Überzeugungen und Lebensentwürfe stehen zur Disposition. Unter der kultivierten linksliberalen Oberfläche brodelt es, und in der Auseinandersetzung werden schließlich scharfe Geschütze aufgefahren – durchaus im Wortsinn. 
In ihrem achten Kinofilm lädt die britische Regisseurin und Drehbuchautorin Sally Potter, die zuletzt 2009 mit Rage im Wettbewerb der Berlinale vertreten war, namhafte Akteure zur Party. Was als Komödie mit hintersinnigem Witz und scharfen Dialogen beginnt, kippt in die Tragödie. Wenn dem Leben mit Argumenten nicht mehr beizukommen ist, wird unversehens um den Fortbestand der nur scheinbar gefestigten Existenzen gerungen.


Mein Wunderschönes West-Berlin (OmeU) – July 4 Q&A with director Jochen Hick

Documentary by Jochen Hick · 95 mins · Germany, 2016
OmeU – German with English subtitles

July 4 – Q&A with director Jochen Hick!

English

Today's hip image of Berlin is based on the city´s vibrant and subversive subcultures, which originally emerged within the grey walls surrounding West Berlin. The queer scene played a major role in creating that subculture, with its sexual diversity and its wild and unconstrained party culture, ranging from notorious clubs to CSD. Many of the scene´s actors, such as the Gay Museum, the Teddy Award, AIDS help organizations, and the queer magazine Siegessäule originated before 1989.

Yet gays in West Berlin suffered greatly under an incongruous provision in German law - the infamous "Paragraph 175" - that made homosexual acts between men a crime up until its reform in 1969. Raids and arrests in bars were common, yet ultimately failed in suppressing gay life in West Berlin. Instead, the city turned into a gay capital. The late seventies in particular were a period of great sexual and political freedoms and more intense social intermingling between the gay-, hetero-, and transsexual worlds. Then AIDS struck, wrecking greater havoc in Berlin than in any other German city.

 

After OUT IN EAST BERLIN (2013)*, MY WONDERFUL WEST BERLIN describes gay life in the western half of the city in the dynamic period between the end of WWII and the fall of the Berlin Wall, all the while referencing current social issues. The stories and experiences of political activists, party-goers, hedonists, club owners, musicians, fashion designers, a DJ, and a make-up artist paint a vivid picture of the gay scene in that period. The use of never before seen archival film footage completes the picture by allowing viewers to travel through time to a hitherto unknown WestBerlin.

MY WONDERFUL WEST BERLIN explores the historic roots of the fascinating city, that is a dream destination and a place of refuge for gay men form across the world to this day. The film is the second part of filmmaker Jochen Hick´s Berlin trilogy, the final part of which will focus on the period after the fall of the Wall, up until today.

Deutsch

Berlin ist heute die queere Hauptstadt Europas und Fluchtpunkt für nicht heterosexuelle Menschen aus aller Welt: offen, vielfältig und ziemlich partytauglich. Die Ursprünge dieses Freiheitsgefühls liegen ausgerechnet in der ehemaligen Mauerstadt West-Berlin. Fast alles, was wir heute als queere Berliner Institutionen kennen – vom Schwulen Museum* über die Siegessäule, das SchwuZ und den Teddy Award bis hin zu den Aids-Hilfen – wurde bereits in West-Berlin auf den Weg gebracht.

„Mein wunderbares West-Berlin” nimmt uns mit auf eine faszinierende schwule Zeitreise: in die 50er und 60er, in denen die West-Berliner zwar noch massiv unter den Einschränkungen und Verfolgungen durch § 175 zu leiden hatten, sich aber dennoch bereits eine lebendige Subkultur mit Szene-Bars und Klubs aufbauen konnten; in die 70er, jene Zeit der bahnbrechenden Emanzipationsbewegungen und gesellschaftlichen Umbrüche; und in die 80er, die geprägt waren von einer Ausdifferenzierung queerer Lebensentwürfe, aber auch den verheerenden Folgen von Aids, die Berlin so heftig trafen wie keine andere deutsche Stadt.

MEIN WUNDERBARES WEST-BERLIN lässt prominente und weniger prominente Protagonisten zu Wort kommen: Aktivisten und Lebenskünstler, Travestie-Stars und Museumsgründer, Filmregisseure und Clubbetreiber, Modemacher und DJs. Sie erzählen von persönlichen und gesellschaftlichen Kämpfen, erinnern sich an heimliche Blicke und rauschhaften Sex, legendäre Partys und wütende Demonstrationen, leidenschaftliche Streits und ungeahnte Bündnisse. Zusammen mit zum Teil noch nie gesehenem Archivmaterial entsteht so ein faszinierendes Panorama des schwulen West-Berlins – und von dessen gesellschaftlichen Folgen für heute.

Nach „Out in Ost-Berlin” (2013, zusammen mit Andreas Strohfeldt) ist „Mein wunderbares West-Berlin” der zweite Teil von Jochen Hicks Berlin-Trilogie, deren Abschluss sich mit der Zeit nach dem Mauerfall beschäftigen wird.

 

Innen Leben / Insyriated (OmU and OmeU)

Drama by Philippe Van Leeuw - 86 mins - Belgium France, Lebanon, 2017
OmU and OmeU - Arabic with German and English subtitles (see program)

English

An old man is smoking by the window. Two girls are arguing who should go first to the bathroom. The mother prepares breakfast. And a young couple happily looks at the sleeping newborn. But the picture is deceptive: While the apartment is a safe haven for family and neighbors, an unrelenting battle rages in the streets outside.

The winner of the audience prize at this years Berlinale intensively draws the viewer into the reality of simple people, for whom the once-cosy home becomes a last place of refuge, and one that can make every difference about life and death. Insyriated is a universal, humanistic and stirring plea of the utmost urgency.

 

Deutsch

Ein alter Mann steht rauchend am Fenster. Zwei Mädchen streiten sich, wer als erste ins Badezimmer darf. Die Mutter bereitet das Frühstück zu. Und ein junges Paar betrachtet glücklich das schlafende Neugeborene. Doch das Bild trügt: Während die Wohnung ein sicherer Hafen für Familie und Nachbarn ist, tobt auf den Straßen ein unerbittlicher Kampf. 

Bestürzend intensiv zieht der Berlinale-Publikumspreisgewinner den Zuschauer in die Wirklichkeit einfacher Menschen hinein, für die das einst traute Heim zum letzten Zufluchtsort wird und jede noch so kleine Entscheidung über Leben und Tod bestimmen kann. Innen Leben ist ein universelles, humanistisches und aufwühlendes Plädoyer von größter Dringlichkeit.

Beuys (OmeU)

Documentary by Andres Veiel - 107 mins –Germany, 2017
OmeU - German with English subtitles

 

English

Beuys. The man with the hat, the felt and the "Fettecke". 30 years after his death, he appears as a visionary ahead of his time. Patiently he tried to explain at the time that "money should not allowed to be goods". He knew that money trade would undermine democracy. But more than that. Beuys boxed, chatted, lectured, and explained art to a dead hare. "Do you want to make a revolution without laughter?", he asks – laughing. His extended concept of art led him to the core of relevant social debates.

"I'm not an artist at all. Except if we see everyone as artists. I buy into that. Otherwise not."

Director Andres Veiel and his editors Stephan Krumbiegel and Olaf Voigtländer, in their furious, clever collage of innumerable, often previously unseen image and sound documents, depict the image of a unique human being and artist, whose restless creativity pushed boundaries. BEUYS is not a classic portrait, but an intimate view of humans, their art and ideas, exciting, provocative and astounding contemporary.

 

Deutsch

Beuys. Der Mann mit dem Hut, dem Filz und der Fettecke. 30 Jahre nach seinem Tod erscheint er uns als Visionär, der seiner Zeit voraus war. Geduldig versuchte er schon damals zu erklären, dass „Geld keine Ware sein darf“. Er wusste, dass der Geldhandel die Demokratie unterwandern würde. Doch mehr als das. Beuys boxt, parliert, doziert und erklärt dem toten Hasen die Kunst. Wollen Sie eine Revolution ohne Lachen machen? fragt er – und lacht. Sein erweiterter Kunstbegriff führte ihn mitten in den Kern auch heute relevanter gesellschaftlicher Debatten.

»Ich bin gar kein Künstler. Es sei denn unter der Voraussetzung, dass wir uns alle als Künstler verstehen, dann bin ich wieder dabei. Sonst nicht.«

Regisseur Andres Veiel und seine Editoren Stephan Krumbiegel und Olaf Voigtländer zeichnen in ihrer furiosen, klugen Collage unzähliger, oftmals bisher unerschlossener Bild- und Tondokumente das Bild eines einzigartigen Menschen und Künstlers, der in seiner rastlosen Kreativität Grenzen sprengte. BEUYS ist kein klassisches Porträt, sondern eine intime Betrachtung des Menschen, seiner Kunst und seiner Ideenräume, mitreißend, provozierend und verblüffend gegenwärtig.

Song to Song (OmU)

Drama/romance by  Terrence Malick
OmU – German with English subtitles

English

Music producer Cook (Michael Fassbender) is a successful and luminous figureof the notorious music scene in Austin, Texas. Hoping it will make their big breakthrough, the ambitious musician Faye (Rooney Mara) starts an affair with him, which soon becomes problematic when she meets the up-and-coming songwriter BV (Ryan Gosling) and falls in love with him.

Outside the limelight, an explosive love triangle develops, where the protagonists float between love, deceit and sensuality.

In this movie, divisive director Terrence Malick ("To the Wonder", "Tree of Life") puts established actors in a new setting, as well as highlighting legendary musicians such as Patti Smith and Iggy Pop in guest appearances.

 

 

"The Tree of Life" is a series of comedic actors, actors, actresses, actors, actresses, actors, actresses, actors and actresses Such as Patti Smith, Iggy Pop or the Red Hot Chili Peppers in guest appearances.

Deutsch

Musikproduzent Cook (Michael Fassbender) ist eine ebenso erfolgreiche wie exzentrische Lichtgestalt der berüchtigten Musikszene von Austin, Texas. In der Hoffnung auf ihren großen Durchbruch lässt sich die ambitionierte Musikerin Faye (Rooney Mara) auf eine Affäre mit ihm ein, die ihr schnell zum Verhängnis wird, als sie den aufstrebenden Songwriter BV (Ryan Gosling) kennenlernt und sich in ihn verliebt.

Abseits des Rampenlichts entwickelt sich ein explosives Dreiergespann, deren Protagonisten sich zwischen Liebe, Betrug und Sinnlichkeit treiben lassen … Regisseur Terrence Malick („To the Wonder“, „The Tree of Life“) vereint diesmal nicht nur sein bewährtes Schauspielerensemble sondern präsentiert auch legendäre Musiker wie Patti Smith und Iggy Pop. 


The Beguiled (OmU) ab 04.08

Thriller/drama by Sofia Coppola · 94 minutes · USA, 2017
OmU - English with German subtitles

English

With the first thriller of her career, director and Oscar-winner Sofia Coppola (Lost in Translation, The Bling Ring) returns to the silver screen.

Her adaptation of Thomas Cullinan's novel "The Beguiled" takes place in a girl's school in 1864. With the american civil war raging, the school provides a safe refuge from the horrors outside.

When a wounded soldier is found nearby, and brought to the school for nursing, the regular life of the women is turned on it's head by the sudden male presence.

Almost immediately, the women succumb to the charm of the soldier – and jealousy and intrigue soon poisons the once so peaceful school. An erotically charged game begins, with unexpected turns that demands sacrifice on both sides.

The Beguilded has a strong cast, with Colin Farrell, Nicole Kidman, Kirsten Dunst, and Elle Fanning.

Deutsch

Mit dem ersten Thriller ihrer Karriere kehrt Regisseurin und Oscar-Gewinnerin Sofia Coppola (Lost in Translation, The Bling Ring) zurück auf die große Leinwand. 

Ihre Adaption des Romans „The Beguiled“ von Thomas Cullinan spielt in einer Mädchenschule im Jahr 1864, die während des tobenden Bürgerkriegs eine sichere Zuflucht vor den Schrecken der Außenwelt bietet.

Als in unmittelbarer Nähe ein verletzter Soldat entdeckt und zur Pflege in die Schule gebracht wird, gerät das geregelte Leben der Frauen durch seine Anwesenheit aus den Fugen. 

Schon nach kurzer Zeit erliegen die Frauen dem Charme des Soldaten – Eifersucht und Intrigen vergiften zunehmend das Zusammenleben. Es beginnt ein erotisch aufgeladenes Spiel mit unerwarteten Wendungen, das Opfer auf beiden Seiten fordert.

DIE VERFÜHRTEN ist stark besetzt mit Colin Farrell, Nicole Kidman, Kirsten Dunst und Elle Fanning.

20th Century Women / Jahrhundertfrauen (OmU) – ab 15.06

Tragical comedy by Asaph Polonsky · 98 mins · Israel, 2016
OmeU – German/Hebrew with English subtitles

Deutsch

Kalifornien, Ende der 70er Jahre – eine wilde, inspirierende Zeit der kulturellen Umbrüche, Freiheit liegt in der Luft.

Dorothea Fields (Annette Bening), eine energische und selbstbewusste Frau Mitte 50, erzieht ihren Sohn Jamie (Lucas Jade Zumann) ohne den Vater, holt sich aber Unterstützung von zwei jungen Frauen: Abbie (Greta Gerwig), die freigeistige und kreative Mitbewohnerin, und Jamies beste Freundin Julie (Elle Fanning), ein gleichermaßen intelligentes wie provokatives Mädchen.

So verschieden sie sind, alle vier stehen füreinander ein – und es gelingt ihnen eine Bindung für das ganze Leben zu schaffen.

English

California, end of the 70s – a wild, inspiring time of cultural upheavals, and with freedom in the air.

Dorothea Fields (Annette Bening), an energetic and confident woman in mid 50, raises her son Jamie (Lucas Jade Zumann) without a father, but gets support from two young women: Abbie (Greta Gerwig), the liberal and creative flatmate, and Jamie's best friend Julie (Elle Fanning), an equally intelligent and provocative girl.

As different as they are, all four of them stand for each other – and they are able to create a bond for life.

 

Fai bei sogni (Träum was schönes) (OmU) ab 17.08

Drama by  Marco Bellocchio - 134 mins - Italy, 2017
OmeU - Italian with German subtitles

English

Turin 1969. Massimo, a young boy of nine, lost her mother in mysterious circumstances. A few days after his father leads him to a priest who explains that she is now in heaven. Massimo refuses to accept this sudden disappearance. 1990. Massimo became an accomplished journalist, but his past haunts him. So he must sell the apartment of his parents, the wounds of her childhood turn into obsession

 

 

 

 

 

Deutsch

Vor über 40 Jahren verlor der sensible Massimo (Nicolò Cabras) mit gerade einmal neun Jahren seine Mutter (Barbara Ronchi) und noch immer hat der mittlerweile zu einem Mann (Valerio Mastandrea) herangewachsene Junge diesen Verlust nicht verarbeitet. Auch hat er immer noch nicht genau verstanden, was damals eigentlich passiert ist, obwohl der Verlust der Mutter ihn schwer traumatisiert hat und ein einschneidendes Erlebnis für ihn war: Massimo geht seitdem jedweder Auseinandersetzung mit seinen Mitmenschen aus dem Weg, vermeidet alles, was ihm möglicherweise Schmerzen bereiten könnte und leidet an starken Phobien. Erst als er sich in die Therapeutin Elisa (Bérénice Bejo) verliebt, beginnt er mit ihrer Hilfe, sich mit der Vergangenheit auseinanderzusetzen und den Wert von Gefühlen zu verstehen.