IL KINO Berlin

Great movies in small cinema and cosy bar

Kolyma (OmU)

Documentary by Stanislaw Mucha · 99 mins · Deutschland, 2018
OmU – Russisch/Deutsch mit deutschen Untertiteln

 
 

English

"A brilliant film about Russia (and the Soviet Union) of the past and today"
5/5 Stars / Zitty.de

During the Cold War,  the upper reaches of the Russian Kolyma River and the Kolyma and Chersky Mountains were home to numerous labor camps where prisoners had to dig for gold and other minerals. Nicknames such as "Gateway to Hell" for the Bay of Magadan and "The longest cemetery in the world" for the 2,000 km long Kolyma road from the Sea of Okhotsk to Yakutsk are not earned by chance.

In his documentary "Kolyma - Road of the Bones", director Stanislaw Mucha explores the area, noting that nowadays there is not many traces left of the long, bloody history of the region.

On his journey, he experiences all sorts of curiosities, meets bizarre figures and thus paints a portrait of a very special region.

 

Deutsch

„Einen herausragenden Film über Russland damals (also über die Sowjetunion) und heute“
5/5 Sternen / Zitty.de

Am Oberlauf des russischen Flusses Kolyma und im Kolyma- und Tscherskigebirge gab es während des Kalten Krieges zahlreiche Arbeitslager, in denen Gefangene nach Gold und andere Mineralien schürfen mussten – Spitznamen wie „Tor zur Hölle“ für die Bucht von Magadan und „längster Friedhof der Welt“ für die 2.000 km lange Kolyma-Straße vom Ochotskischen Meer nach Jakutsk kommen schließlich nicht von ungefähr.

In seiner Dokumentation „Kolyma - Straße der Knochen“ geht Regisseur Stanislaw Mucha auf Spurensuche in diesem Gebiet und stellt dabei fest, dass heutzutage von der langen, blutigen Geschichte der Region nicht mehr allzu viel zu spüren ist.

Auf seiner Reise erlebt er allerlei Kurioses, trifft auf skurrile Gestalten und zeichnet so das Porträt einer sehr speziellen Region.