IL KINO Berlin

Great movies in small cinema and cosy bar

Don't Worry, weglaufen geht nicht (OmU)

Drama by Gus Van Sant · 113 mins · USA, 2018
OmU – English mit deutschen Untertiteln

 
 

English

John has a penchant for off-colour jokes - and a drinking problem. And so, when somebody he met at a party suggests they go on an all-night bender in L.A. he simply can’t refuse. But after falling asleep in a drunken stupor on his drinking buddy’s passenger seat, he wakes up the next morning in hospital, a quadriplegic. Becoming a wheelchair user for life at the age of 21, he now requires every last drop of his sense of humour to rediscover meaning in his existence. He is aided by Annu who brings back his lust for life, as well as Donny, a hippie whose unconventional Alcoholics Anonymous meetings draw together people from all walks of life and help them see things from a whole new perspective. John discovers beauty and humour in the depths of human experience and uses his artistic talent to turn these discoveries into brilliantly observed cartoons. 

Gus Van Sant’s biopic is based on the memoirs of cartoonist John Callahan. This is a tender, melancholy yet hope-filled and life-affirming fictionalised portrait of a life of limitations. As in many of his films, here too Van Sant addresses the search for identity in the environs of social subcultures and unusual milieus.

Deutsch

John hat eine Vorliebe für schräge Witze – und ein Alkoholproblem. So kann er einfach nicht Nein sagen, als ihn eine Partybekanntschaft zur Sauftour quer durch L.A. überredet. Betrunken schläft er auf dem Beifahrersitz des Zechkumpans ein und erwacht am nächsten Morgen querschnittgelähmt im Krankenhaus. Mit 21 Jahren auf den Rollstuhl angewiesen, braucht er all seinen Humor, um wieder Sinn in seinem Leben zu finden. Dabei hilft ihm Annu, die seine Lebenslust zurückkehren lässt, genauso wie der Hippie Donny, in dessen unkonventionellen Anonyme-Alkoholiker-Meetings Menschen mit den unterschiedlichsten Schicksalen aufeinandertreffen und lernen, ihr Dasein aus anderen Perspektiven zu betrachten. John erkennt Schönheit und Komik in den Abgründen menschlicher Erfahrungen und nutzt sein künstlerisches Talent, um sie in scharf beobachtete Cartoons zu verwandeln.

Gus Van Sants biografisches Drama basiert auf den Memoiren des Cartoonisten John Callahan. Das fiktive Porträt erzählt zärtlich, melancholisch und mit hoffnungsvoller, bejahender Energie von einem Leben mit Einschränkungen. Wie in vielen seiner Filme thematisiert Van Sant auch hier die Suche nach Identität im Umfeld sozialer Subkulturen und ungewöhnlicher Milieus.