IL KINO Berlin

Great movies in small cinema and cosy bar

Capernaum – Stadt der Hoffnung (am Jan 19 mit Gäste)

Drama von Lucia Ciarla · 118 min · Deutschland, 2018 ·
OmU - German mit englischen Untertiteln

Sonntag Jan 19, 19:00 Uhr:

In Anwesenheit von Cutter Konstantin Bock und B-Kameramann Marco Müller 

 
 

Deutsch

Das Leben des jungen Libanesen Zain (Zain Al Rafeea) ist chaotisch. Denn der 12-Jährige (zumindest wird er auf dieses Alter geschätzt) sitzt schon im Gefängnis. Es wird ihm vorgeworfen jemanden niedergestochen zu haben. Nun verbüßt er seine Strafe in einer Jugendhaftanstalt in Beirut. Seine Eltern (Kawthar Al Haddad und Fadi Kamel Youssef) sieht er vor Gericht wieder, aber nicht, weil sie gekommen sind, um ihren Sohn zu unterstützen, sondern weil Zain sie verklagt hat. Der Grund: Sie haben ihn in diese Welt gesetzt. Nun will er verhindern, dass seine Eltern weitere Kinder bekommen, die auch in diese schreckliche Welt voller Chaos und Krieg hineingeboren werden. Also schildert Zain dem Richter seine dramatischen Lebensumstände und lässt dabei keine Details aus. Er erzählt von seiner großen Familie, die unter ärmsten Bedingungen auf wenigen Quadratmetern miteinander lebt und er erzählt davon, wie sein Vater eines Tages Zains geliebte Schwester Sahar (Haita Izam) verkaufte.

English

The life of the young Lebanese Zain (Zain Al Rafeea) is chaotic. Because the 12-year-old (at least that’s the best guess of his age) is already in prison. He is accused of stabbing a person. Now he is serving his sentence in a juvenile detention center in Beirut. His parents (Kawthar Al Haddad and Fadi Kamel Youssef) see him again in court, not because they came to support their son, but because Zain sued them. The reason: They have put him into this world. Now he wants to prevent his parents from having more children who are also born into this terrible world of chaos and war. So Zain tells the judge his dramatic life circumstances and leaves out no details. He talks about his big family, living on a few square meters under very poor conditions, and about how his father once sold Zain's beloved sister Sahar (Haita Izam).