IL KINO Berlin

Great movies in small cinema and cosy bar

Beuys (OmeU)

Documentary by Andres Veiel - 107 mins –Germany, 2017
OmeU - German with English subtitles

 

English

Beuys. The man with the hat, the felt and the "Fettecke". 30 years after his death, he appears as a visionary ahead of his time. Patiently he tried to explain at the time that "money should not allowed to be goods". He knew that money trade would undermine democracy. But more than that. Beuys boxed, chatted, lectured, and explained art to a dead hare. "Do you want to make a revolution without laughter?", he asks – laughing. His extended concept of art led him to the core of relevant social debates.

"I'm not an artist at all. Except if we see everyone as artists. I buy into that. Otherwise not."

Director Andres Veiel and his editors Stephan Krumbiegel and Olaf Voigtländer, in their furious, clever collage of innumerable, often previously unseen image and sound documents, depict the image of a unique human being and artist, whose restless creativity pushed boundaries. BEUYS is not a classic portrait, but an intimate view of humans, their art and ideas, exciting, provocative and astounding contemporary.

 

Deutsch

Beuys. Der Mann mit dem Hut, dem Filz und der Fettecke. 30 Jahre nach seinem Tod erscheint er uns als Visionär, der seiner Zeit voraus war. Geduldig versuchte er schon damals zu erklären, dass „Geld keine Ware sein darf“. Er wusste, dass der Geldhandel die Demokratie unterwandern würde. Doch mehr als das. Beuys boxt, parliert, doziert und erklärt dem toten Hasen die Kunst. Wollen Sie eine Revolution ohne Lachen machen? fragt er – und lacht. Sein erweiterter Kunstbegriff führte ihn mitten in den Kern auch heute relevanter gesellschaftlicher Debatten.

»Ich bin gar kein Künstler. Es sei denn unter der Voraussetzung, dass wir uns alle als Künstler verstehen, dann bin ich wieder dabei. Sonst nicht.«

Regisseur Andres Veiel und seine Editoren Stephan Krumbiegel und Olaf Voigtländer zeichnen in ihrer furiosen, klugen Collage unzähliger, oftmals bisher unerschlossener Bild- und Tondokumente das Bild eines einzigartigen Menschen und Künstlers, der in seiner rastlosen Kreativität Grenzen sprengte. BEUYS ist kein klassisches Porträt, sondern eine intime Betrachtung des Menschen, seiner Kunst und seiner Ideenräume, mitreißend, provozierend und verblüffend gegenwärtig.