IL KINO Berlin

Great movies in small cinema and cosy bar

Suburra (OmU)

Neo noir / crime drama by Stefano Sollima · 135 mins · Italy/France, 2015
OmU – Italian with German subtitles

From the director of the Gomorrha – The Series

Special preview 18.01 on IL KINO ITALIA – A monthly night of Italian films

English

An underage prostitute dies after an excessive party night with politician Filippo Malgradi. His attempt of covering up the incident goes horribly wrong, , and he gets sucked into the dangerous power struggle surrounding a massive building project that is supposed to consolidate the influence of the Mafia in Rome.

But that’s not the only organization involved: Behind the project is an alliance of corrupt government representatives, Neo-Fascists and dignitaries of the Vatican.

With virtuosity, director Stefano Sollima (GOMORRHA – THE SERIES) enlightens the web of dependencies in the dark sides of Italian society: organized crime, an ailing state and reckless politicians. Being both a majestic epos, an uncompromising thriller and a sharp social criticism, SURBURRA leads the tradition of the Italian Mafia cinema into the 21. Century. Almost like a visually antithesis to Paolo Sorrentino’s La Grande Belezza (The Great Beauty), SUBURRA unfolds as an elegant and merciless symphony of crime.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Deutsch

Eine minderjährige Prostituierte stirbt nach einer ausschweifenden Partynacht mit dem Parlaments-Abgeordneten Filippo Malgradi, der aus Angst vor einem öffentlichen Skandal den Vorfall zu vertuschen versucht. Das geht schrecklich schief und Malgradi gerät in den gefährlichen Machtkampf um ein millionenschweres Bauvorhaben, das den Einfluss der Mafia in Rom endgültig zementieren könnte.

Doch die ehrenwerte Gesellschaft hat nicht als einzige Organisation ihre schmutzigen Hände im Spiel. Hinter dem Projekt steht eine mächtige Allianz aus korrupten Staatsvertretern, überzeugten Neo-Faschisten und Würdenträgern des Vatikans.

Regisseur Stefano Sollima (GOMORRHA – DIE SERIE) beleuchtet virtuos die Verflechtungen der italienischen Gesellschaft im Schatten von organisiertem Verbrechen, marodem Staat und rücksichtslosen Politikern. SUBURRA führt als majestätisches Epos zwischen kompromisslosem Thriller und scharfer Gesellschaftskritik die Tradition des italienischen Mafia-Kinos der 70er-Jahre ins 21. Jahrhundert. Als bildgewaltige Anti-These zu Paolo Sorrentinos LA GRANDE BELLEZZA – DIE GROSSE SCHÖNHEIT entfaltet sich SUBURRA zur eleganten wie kompromisslosen Symphonie des Verbrechens